Erstkommunion

Nach vielen Wochen der Vorbereitung und des Wartens war es am vergangenen Sonntag endlich soweit. 16 Buben und Mädchen traten in der Außernzeller Pfarrkirche Mariä Himmemlfahrt zum ersten Mal an den Tisch des Herrn.

pk kommunion

Feierlich zogen die Erstkommunikanten mit Pfarrer Dominik Flür in die Kirche ein, um der Einladung Jesu zu folgen. Dabei wurden sie aufgefordert, sinnbildhaft mit Jesus gemeinsam in ein Boot zu steigen. Hier ging der Geistliche bewusst ins Zwiegespräch mit den Kindern und nahm als Gleichnis den Rudersport zur Hand, der für Teamgeist und Ausdauer stehen soll. "Er fragte sie: "Seid ihr ein gutes Team?", was die Kinder bejahten und dies in der Kommunionvorbereitung bereits unter Beweis stellen konnten.

Es folgte die Lesung von Religionspädagogin Birgit Meier, die nahtlos an das Thema anknüpfte. In der anschließenden Predigt griff der Kleriker das zu Wort gebrachte Evangelium erneut auf und holte Jesus damit in die Mitte der Gemeinschaft. Die in der Heilsbotschaft inne getragene Gewissheit, dass Jesus seinen Freunden etwas gibt das sie stark macht, sollte die Erstkommunikanten dazu ermuntern, in der christlichen Gemeinschaft Teamwork zu betreiben. Regelmäßige Gottesdienstbesuche und ein weiteres christliches Miteinander lagen Flür hier besonders am Herzen.

Damit das bereits geknüpfte Band zu Gott weiterhin Bestand hat, erneuerten sie vor der versammelten Kirchengemeinde ihr Taufversprechen. Anschließend deckten die Kinder gemeinsam den Tisch des Herrn, den sie mit Tischtuch, Weintrauben, Wein, den Leib Christi in Brotgestalt und Blumen als Zeichen der Freude schmückten.

In das "Team Jesus" traten ein und erhielten symbolisch dafür die erste Hl. Kommunion: Anna Ahollinger, Christoph Asen, Andreas Eder, Felix Eder, Katharina Eder, Julia Färber, Luca Grausam, Annalena Holzinger, Marina Kraus, Michael Lebschi, Katja Loher, Niklas Schmid, Theresa Segl, Simon Steinberg, Anne Weber und Johannes Zankl.

Am Ende der Messe rückte Pfarrer Dominik Flür die bereits entzündeten Kommunionkerzen in den Mittelpunkt der Feier. Das brennende Kerzenlicht trug an diesem besonderen Sonntagvormittag das Licht der Dankbarkeit in die Welt. Der Außernzeller Kirchenchor umrahmte den Festgottesdienst mit stimmungsvollem Gesang.